Presse


  • Wir sind alle Hrant. Wir sind alle Armenier.
    Am 19. Januar 2007, wurde Hrant Dink vor der Redaktion der türkisch-armenischen Wochenzeitung "Agos" erschossen. Die Kugel, die ihn erwischt haben, hatten ein Ziel - ein freidenkender Mensch zu töten, der sich nicht gescheut hatte, die Wahrheit zu sprechen.

  • Aserbaidschan versucht eine humanitäre Katastrophe in Berg-Karabach / Arzach zu verursachen
    Unter Verstoß gegen alle Normen des Völkerrechts sowie gegen die Bestimmungen der Erklärung vom 9. November 2020 über die Einstellung aller Militäroperationen in Berg-Karabach hat gestern, am 12. Dezember 2022, eine Gruppe Aserbaidschaner in Zivilkleidung erneut die Autobahn Goris-Stepanakert blockiert. Damit wurde die einzige Landverbindung zwischen Armenien und Berg-Karabach/Arzach zum zweiten Mal in diesem Monat gesperrt.

  • Die französische Nationalversammlung hat die militärische Aggression Aserbaidschans gegen Armenien verurteilt
    Die französische Nationalversammlung hat am 30. November 2022 einstimmig eine Resolution verabschiedet, in der die militärische Aggression Aserbaidschans gegen Armenien verurteilt und darauf folgend Sanktionen verhängt. Auch die deutsche Regierung soll ihre klare Haltung gegen die begangenen Völkerrechtsbrüche zeigen, indem sie diese scharf verurteilt.

  • Die Menschenwürde kennt keine Doppelmoral
    Europas neuer Energiepartner Aserbaidschan ist ein Kriegsverbrecher, der seine menschenverachtende Brutalität immer wieder unter Beweis stellt.

  • Aserbaidschan startet großangelegten Angriff gegen Armenien
    Die aserbaidschanischen Streitkräfte haben am 13. September um 00:05 Uhr eine groß angelegte Militäroperation entlang der armenisch-aserbaidschanischen Grenze gestartet, bei der schwere Artillerie und Drohnen zum Einsatz kamen.

Frohe Weihnachten und friedliches neues Jahr
| ZAD-Info
Sehr geehrte Damen und Herren, ein weiteres ungewöhnlich schwieriges Jahr neigt sich dem Ende zu. Die letzten Jahre waren geprägt von einer Pandemie, die die Welt in Atem hielt. Doch auch in diesem Jahr standen wir vor vielen Herausforderungen:

Zentralrat zu Besuch bei der Diözesen-Delegierten-Versammlung in Köln
| ZAD-Info
Auf Einladung des Primas der Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland, Bischof Serovbe Isakhanyan, nahm der Zentralrat der Armenier in Deutschland (ZAD) am 30. Oktober 2022 an der Diözesen-Delegierten-Versammlung (DDV) in Köln teil.

Stelle Deine Frage direkt an Deine/n Wahlkreisabgeordnete/n!
| ZAD-Info
Aserbaidschan hat erneut am 28. September Völkerrechtswidrig Armenien angegriffen! Bei einem Ausbruch eines neuen Krieges besteht die akute Gefahr einer ethnischen Säuberung. Auch Du kannst dazu beitragen, diese Aggression zu stoppen.

ZAD geht zu Besuch beim Armenischen KulturVerein in Hessen
| ZAD-Info
Der 28. Mai markiert eines der wichtigsten Ereignisse in der armenischen Geschichte. An diesem Tag wurde um 1918 die Erste Demokratische Republik Armenien ausgerufen. Heute ist dieser Tag ein Nationalfeiertag in Armenien, und außerhalb Armeniens wird er von den Heimatliebenden gefeiert.

Erster Besuch des neu gewählten ZAD-Vorstands in Berlin
| ZAD-Info
Die Deutsch-Armenischen Kulturtage 2022 sind dieses Jahr einem der bekanntesten armenischen Symbolen gewidmet, nähmlcih dem Berg Ararat. Vom 7. Mai bis 29. Mai 2022 können sich Armenier und Interessierte der armenischen Geschichte und Kultur in Berlin annähern.

Neuer ZAD-Vorstand gewählt
| ZAD-Info
Die Vollversammlung des Zentralrats der Armenier in Deutschland (ZAD) wählte am 07.05.2022 im Rahmen einer hybriden Sitzung in Köln den neuen Vorstand.