Einladung zu einem literarischen Abend in Köln

Der Zentralrat der Armenier in Deutschland und der Silva Kaputikian e.V. Verein der armenischen Frauen in Deutschland laden Sie herzlich zu der Buchpräsentation der armenischen Schriftstellerin und Publizistin Larissa Gevorgyan ein.

Sie hat folgende fünf Bücher geschrieben:

-     Sonne im Berg, Jerewan 2004, Van Arian Verlag, 204 Seiten

-     Ich sah mein Land, Jerewan 2005, Lussakn Verlag, 240 Seiten

-     Salzgeschmack, Jerewan 2007, Gasprint Verlag, 192 Seiten

-     Mit Stacheldraht umwickeltes Kreuz, Jerewan 2007, Gasprint Verlag, 292 Seiten

-     Gewissen, Jerewan 2007, Gasprint Verlag, 440 Seiten

 

Bei der Veranstaltung werden die letzten drei gleichzeitig veröffentlichten Bücher präsentiert.

Larissa Gevorgyan hatte zwei Pilgerfahrten nach Westarmenien gemacht: im Sommer 2003 und im Sommer 2006. Bei diesem Treffen mit der Autorin haben Sie auch die Gelegenheit, sich mit den armenisch-türkischen Beziehungen vertraut zu machen und die persönliche Ansicht der Schriftstellerin über das heutige Verhältnis zwischen den beiden Völkern zu erfahren.

 

Die Moderation übernimmt Azat Ordukhanyan.

 

Biographisches über die Autorin:

 

Larissa Gevorgyan ist Mitglied des Schriftstellervereins und Journalistenvereins Armeniens, Mitglied der Internationalen Journalistenvereins, Mitglied der Akademie der Internationalen Informatisation, Montreal. Sie war jahrelang Dozentin an der Universität in Jerewan. Darüber hinaus hat sie etwa zwanzig Jahre lang ihre eigene Beitragsserie beim Armenischen Staatlichen Rundfunk gehabt, wobei ihr Augenmerk vor allem die Armenische Frage war.

Seit 1999 ist sie Mitglied des in San Francisco gegründeten Internationalen Kunstvereins ART. Es wurden und werden hunderte Artikel von Larissa Gevorgyan in den armenischen Zeitungen und Zeitschriften in Armenien und im Ausland veröffentlicht.

Außerdem hat sie die Bücher des Bochumer Schriftstellers Kemal Yalcins - Mit dir lacht mein Herz - und der Prof. Dr. Dora Sakajans - Smjurnia

1922 - aus dem Westarmenischen ins Ostarmenische übertragen, die im März 2005 veröffentlicht wurden.

In Berlin hat im Jahr 2006 das Internationale Symposium der Übersetzer stattgefunden. Da ein großes Interesse an der Literatur von Larissa Gevorgyan bestand, wurden bei dieser Veranstaltung Auszüge aus ihren Büchern  - Sonne im Berg - und - Ich sah mein Land - ins Deutsche übersetzt und vorgelesen.

Zurzeit stehen vier weitere Bücher von Larissa Gevorgyan zur Veröffentlichung bereit.

 

Die Veranstaltung findet am 07. März 2010 von 16:00 bis 18:30 Uhr statt.

 

Adresse: Vereinssaal des Vereins Silva Kaputikian e.V. Verein der armenischen Frauen in Deutschland.

Veranstaltungsort ist der Quäker Nachbarschaftsheim e.V.

Kreutzer Str. 5-9

50672 Köln  

 

Für weitere Informationen:

 

Azat Ordukhanyan      Tel/Fax: 0234 - 70 90 925, Mobil: 0175 - 96 31556

Amalia Ghazarian       Tel: 02234 - 49 78 87, Mobil: 0176 - 206 28 306

 

Mit besten Wünschen

 

Vorstand des Zentralrats der Armenier in Deutschland 21.02.2010, Frankfurt am Main