CD Neuerscheinung: Sona Talian "Raindrops" Sona Talian's Interpretationen ihrer eigener Kompositionen.

Sona Talian, geboren in Moskau, entstammt einer traditionellen armenischen Musikerdynastie. Im Alter von vier Jahren hört sie das Tschaikowsky Klavierkonzert. Sie spielt das Hauptthema mit beiden Händen nach und sorgt so in der Öffentlichkeit für Aufmerksamkeit. Mit sechs Jahren beginnt sie ihre musikalische Ausbildung und schon in diesem Alter entstehen ihre ersten Klavierkompositionen.

1990 führt eine Konzertreise Sona Talian gemeinsam mit ihrer Schwester nach Deutschland. Beide entschließen sich ihre musikalische Ausbildung an der Musikhochschule in Detmold fortzusetzen. Sona schließt später an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main ihr Studium  als Pianistin mit Auszeichnung ab. Seither ist Frankfurt zu ihrer geliebten Wahlheimat geworden. Hier lebt und arbeitet sie als Komponistin und Pianistin.

 

Ihre musikalische Visionen versteht sie als Gabe - und setzt sie um. „Besonders morgens und nachts, wenn die Welt noch

keine Konturen hat, bin ich von Klängen und Musik erfüllt", beschreibt Sona Talian. An der Tastatur ihres Flügels spürt sie den Harmonien nach - so entstehen ihre Kompositionen.

 

Talians neueste Werk heißt „Raindrops":  eine Hommage an das unendliche Leben, das Individuum und das Eins-Werden mit der Welt. Sie vereint in ihren Kompositionen Elemente der Klassik, des Jazz und der Folklore ihrer armenischen Heimat. So überwindet sie Grenzen in mehrfacher Hinsicht.

 

Sona Talian erkennt unsere Sehnsucht nach der Intensität des Moments in jedem Ton und erfüllt sie.

 

www.sonatalian.com