Neuer ZAD Vorstand gewählt

Am 13.11.2015 wählte die Vollversammlung des Zentralrats der Armenier in Deutschland (ZAD) nach einer langen Beratung einen neuen Vorstand. Der neue ZAD-Vorstand steht für die institutionellen Reformen, für die Vertiefung und Stärkung seiner Beziehungen zu den armenischen Organisationen und Akteuren in Deutschland, sowie für die Fortsetzung der erfolgreichen politischen Arbeit.

Mit absoluter Mehrheit der Stimmen wurde Herr Dr.Owasapian zum neuen Vorsitzenden des Dachverbandes gewählt. Herr Dr. Owasapian ist ein Gründungsmitglied des Zentralrates und engagiert sich seit Jahrzehnten für die Armenischen Interessen in der Bundesrepublik, sowie für die Vertiefung der Deutsch-Armenischen Freundschaft.

Herr Derhagopian wurde zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden. Durch seine gute Vernetzung und die mehrjährigen Erfahrung im Zentralrat der Armenier bringt er die nötige Stabilität und die Kenntnisse der erfolgreichen Vereinsführung.

Herr Dr. Agheguian übernimmt die Position des Jugendbeauftragten des Zentralrates. Aufgrund seiner Lebenserfahrung in verschiedenen Ländern wie auch in Deutschland verfügt er über eine hohe interkulturelle Kompetenz und über ausgeprägte Kenntnisse in Projektleitung. Herr Agheguian wird die Verantwortung für die politische und kulturelle Bildung der jungen Armenier in Deutschland übernehmen.

Herr Lulukyan übernimmt die Position des Kassenwarts. Sein Verhandlungsgeschick und die langjährigen Erfahrungen der Vereinsarbeit werden die Rekrutierung neuer Mitglieder und die aktive Beteiligung der bestehenden Mitglieder fördern.

Frau Smith-Dagesyan verbindet in seiner Person die politischen Fachkompetenzen mit langjähriger Erfahrung der Jugendarbeit. Sie hat Organisationstalent und ausgeprägte Koordinationsfähigkeiten. Frau Smith-Dagesyan wird zur neuen Schriftführerin des ZAD.

Der neue Vorstand wird sich, wie gewohnt, der Bewahrung der armenischen Kultur und Vertiefung der Deutsch-Armenischen Kooperation widmen. Doch die wichtigsten Aufgaben werden die Steigerung der Mitgliederzahl, die Förderung der Aktivität und damit verbundene Stärkung des Vereins sein. Die Strukturellen Veränderungen und die neuen politischen Akzente werden die andren bestimmenden Aufgaben des neuen Vorstands sein. Solche komplexe Aufgaben lassen sich nur mit einem professionellen und harmonischen Team bewältigen. Für die Erfüllung Ihrer neuen Aufgaben und Erreichung der Ziele bittet der neue Vorstand um die Unterstützung der Mitglieder und der Mitgliedsvereine sowie um den Rückhalt der Deutsch-Armenier.

Vorstand des Zentralrats der Armenier in Deutschland e.V. Frankfurt am Main, 16.11.2016.