Presse


Benefizabend zum 100. Jahrestag / Մամլոյ Յաղորդագրութիւն,
Կազմակերպութեամբ Գերմանահայոց Կենտրոնական Խորհրդի և Գերմանահայ Գործարարների Միութեան, սոյն թուի Դեկտեմբեր 6ին Գերմանիոյ Դաշնութեան Քյոլն քաղաքում տեղի ունեցաւ հայոց ցեղասպանութեան 100րդ տարելիցի ոգեկոչման միջոցառումների իրագործման համար դրամահաւաք:

Zerstörung der armenischen Gedenkkirche in Deir ez-Zor
Am 21. September 2014 zerstörte der Islamische Staat (IS) die Armenische Genozidgedenkkirche in Deir ez-Zor. Die Stadt im Osten Syriens diente, neben Ras al-Ayn, als Endlager für die durch Todesmärsche zusammengetriebenen Armenier während des türkischen Genozids an Armeniern 1915/16. Den ermordeten Armeniern wurde daher in Deir ez-Zor von den Überlebenden des Völkermordes diese Genozidgedenkkirche gewidmet und die Gebeine einiger Opfer dort begraben.

Solidarität mit verfolgten Christen und Yesiden
Der Vorsitzende des Zentralrats der Armenier in Deutschland (ZAD), Dr. Nazareth Agheguian: „Im Nahen und Mittleren Osten droht eine menschliche Tragödie, das Kalifat der Terrororganisation Islamischer Staat verfolgt gnadenlos alle Andersgläubigen. Wir fordern die Staatengemeinschaft auf, alle Mittel einzusetzen, um dem Morden ein Ende zu bereiten. Wir fordern humanitäre Hilfe für die Flüchtlinge. Und wir fordern, dass auch Deutschland die Bereitschaft erklärt, verstärkt Flüchtlinge aus den betroffenen Regionen aufzunehmen.“

Syrische Armenier in Aleppo unter Beschuss
Der Zentralrat der Armenier in Deutschland e.V. fordert die Bundesrepublik Deutschland dazu auf, eine klare Haltung gegen die islamistischen Terrorgruppen in Syrien und ihre Unterstützung durch die Türkei einzunehmen.

Integrationsministerin Bilkay Öney leugnet den Völkermord an den Armeniern? _ Presseerklärung des ZAD v. 17.04.2014
Auf Youtube befindet sich seit Tagen ein auf türkisch geführtes Interview mit der derzeitigen Landesintegrationsministerin Baden-Württembergs, Bilkay Öney, in dem sie gegenüber einer türkischen Journalistin klarstellt, dass sie den Völkermord an den Armeniern nicht anerkenne, allerdings nicht bestreiten könne, dass ein Massenmord an den Armeniern in der osmanischen Türkei 1915 stattgefunden habe.

DEMONSTRATION #SaveKessab in Köln
Die armenische Gemeinschaft hat am 5. März in Köln unter dem Motto #SaveKessab gegen die Rolle der Türkei im Syrien-Krieg und gegen die Schleusung islamistischer Gruppen in die armenische Kleinstadt Kessab demonstriert.

DEMONSTRATION #SaveKessab in Hamburg
Die armenische Gemeinschaft hat am 5. März in Köln unter dem Motto #SaveKessab gegen die Rolle der Türkei im Syrien-Krieg und gegen die Schleusung islamistischer Gruppen in die armenische Kleinstadt Kessab demonstriert.

Գերմանիայում Մեծ եղեռնին նվիրված ներկայացումը` ոստիկանական ուժերի պաշտպանության ներքո
Գերմանիայի Կոնստանց քաղաքի պետական թատրոնում օրերս կայացել է Էդգար Հիլզենրատի «Հեքիաթ մահից առաջ» վեպի հիման վրա ստեղծված ներկայացումը: Վերջինս 1915-ի հայերի ցեղասպանության մասին է պատմում:

Türkische Rechtsradikale bedrohen Stadttheater Konstanz
„Der türkische Rechtsradikalismus zeigt immer dann seine hässliche Fratze, wenn es um die Armenier und den Genozid 1915/16 in der osmanischen Türkei geht“, sagt, Herr Dr. Nazareth Agheguian, Vorsitzender des ZAD.

Kessab/Syrien – armenische Kleinstadt militärische Zielscheibe des türkischen NATO-Partners
Am 21.03.2014 überquerten Al-Qaida Einheiten die türkische Grenze nach Syrien und griffen die historisch von Armeniern bewohnte Ortschaft Kessab an. Etliche Bewohner flohen. Wer zurückblieb wurde von den Al-Qaida Millizen ermordet oder zur Konversion zum Islam gezwungen. Durch türkische Medienberichte wurde bekannt, dass die Türkei den Angriff auf die armenische Ortschaft durch die Al-Qaida logistisch unterstützt hat.