Presse


Aufruf für Religionsfreiheit und -pluralität sowie gegen türkisch-islamischen Nationalismus
Wir, die Unterzeichner dieser Erklärung, in Deutschland ansässige Migrantenvereinigungen sowie der Koordinierungsrat deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus, dem auch gegen Antisemitismus und für Religionsfreiheit engagierte Migrantenverbände angehören, rufen Politik, Verwaltung und Medien auf, sich entschieden allen Machtdemonstrationen des Nationalismus, auch des Nationalismus von Migranten, entgegenzustellen.

ZAD appelliert für die Durchsetzung einer politischen Lösung des Konflikts im Berg Karabach
"In der Hoffnung, dass die internationale Gemeinschaft sich ihrer Verantwortung, gerade auch gegenüber der zivilen Bevölkerung aller beteiligten Parteien, bewusst wird, appellieren wir für die Durchsetzung einer politischen Lösung, die das Selbstbestimmungsrecht der Karabach-Armenier anerkennt."

Armenier wollen in erster Linie die Verurteilung der Genozides durch Anerkennung
Die Hoffnung auf eine Wiederbelebung der, auch für die Politik geltenden, Werteordnung bleibt. Versöhnung bedarf der Verurteilung der Geschehnisse, mit Blick auf das Kaiserreich gerade auch von deutscher Seite.

EU – Türkei – Gipfel : Europäische Kurskorrektur kann Menschenleben retten
Der Zentralrat der Armenier in Deutschland beobachtet die Annäherung zwischen der EU und der Türkei mit großer Sorge.

Neuer ZAD - Vorstand gewählt
Am 15.11.2015 wählte die Vollversammlung des Zentralrates der Armenier in Deutschland (ZAD) den neuen Vorstand für eine Amtszeit von drei Jahren. Prof. Dr. phil. Mihran Dabag von der Ruhr-Universität Bochum eröffnete die Sitzung in Gedenken an das neueste Attentat von Paris mit einer Schweigeminute.

Stellungnahme des ZAD-Vorstands zu den Äußerungen des Vorstandsmitglieds Madlen Vartian
Mit Bestürzung hat der Vorstand des Zentralrats der Armenier in Deutschland die jüngsten Äußerungen seiner Vizevorsitzenden Madlen Vartian auf ihrer persönlichen Facebook-Seite zu Kenntnis genommen. Wir distanzieren uns entschieden von Form und Inhalt ihres Facebook-Postings. Die pauschale Abwertung ganzer Bevölkerungsgruppen und Religionsgemeinschaften entspricht nicht den vom ZAD vertretenen Werten.

Մամլոյ Յաղորդագրութիւն Ապրիլի 24-ին
Սոյն թուականի Ապրիլի 24-ին Գերմանահայոց Կենտրոնական Խորհրդի (ԳԿԽ) եւ Գերմանիոյ Հայոց ցեղասպանութեան 100-րդ տարելիցի ոգեկոչման կենտրոնական յանձնախմբի նախաձեռնութեամբ Մայնի Ֆրանկֆուրտ քաղաքի Սուրբ Պողոսի(Փաուլս) եկեղեցում տեղի ունեցաւ Հայոց Ցեղասպանութեան 100-րդ տարելիցի ոգեկոչման արարողութիւն:

Rückblick auf eine erfolgreiche Demonstration - Berlin am 25. April 2015 -
Laut Polizeiberichten zufolge nahmen rund 5000 Menschen daran teil und gedachten so an die 1.5 Millionen Opfer des ersten Völkermordes im 20. Jahrhundert.

"Außenminister Steinmeier verharmlost türkischen Genozid an Armeniern"
Appell an Bundeskanzlerin Merkel den Völkermord anzuerkennen

Pressekonferenz des ZAD in Berlin
PRESSEKONFERENZ anlässlich des 100. Gedenktages an den Völkermord an den Armeniern Zeit: 14.04.2015 – 11.00 Uhr Ort: In der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund, Tiergartenstraße 15, 10785 Berlin