Ausstellung „Armenische Künstler“

wir laden Sie zur Ausstellungseröffnung „Armenische Künstler“ am Samstag, den 20.08. 2011 um 14.30 Uhr in der Galerie Schloss & Gut Liebenberg herzlich ein. Zum ersten Mal stellen acht in Deutschland lebende armenische Künstler und Künstlerinnen zusammen ihre Arbeiten in der Galerie Schloss und Gut Liebenberg aus:

Michael Poladyan (München),   Ararat Haydeyan (Gut Saathain), Shirayr Poladyan (USA),     Sam Grigoryan (Berlin),   Marieta Armena (Bremen), Arusyak Arends (München),   Kamo Margaryan (Solingen), Aram Galstyan (Rostock)   Die Ausstellung dauert bis zum 16. September 2011.   Mit kräftigen warmen Farben präsentieren die meistens international anerkannten Künstler dem deutschen Publikum „das Armenische“, das nach Arshile Gorkys Worten ihnen „die Hand führt“. Es sind Bilder, erfüllt mit Sonnenlicht, auch dann, wenn man seine Anwesenheit nicht  merkt. Es sind Bilder, die den Betrachter nicht gleichgültig lassen. Sie strahlen Energien aus, die uns anstecken, sie machen Laune, erwecken Fantasien und Aufregung, sie bringen unser Inneres in Bewegung.   Es sprechen: Hannah Köppel, Galeristin   Azat Ordukhanyan, Vorsitzender des Zentralrats der Armenier in Deutschland   Zur Ausstellung: Margarita Tadewosjan, Kunsthistorikerin   Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen Gesellschaft zur Förderung der schönen Künste e. V. und dem Zentralrat der Armenier in Deutschland.     Schloss & Gut Liebenberg Parkweg 1 16775 Löwenberger Land / OT Liebenberg Tel.: 033094 / 700-500 Fax: 033094 / 700-599 Mail: hotel@schloss-liebenberg.de       Liebenberg wurde erstmals 1267 erwähnt. Es ist ein Ort mit historischer Vergangenheit, der eine turbulente Zeit erlebte. In “Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ von Theodor Fontane ist es anschaulich beschrieben. Das Rittergut wurde im Besitztum der Familie Bredow im 30- jährigen Krieg völlig zerstört und später unter  Hertefeld und Eulenburg, einem engen Vertrauten Kaiser Wilhelms II.  wieder aufgebaut, Am Schloss liegt ein ehemaliger Barockgarten, der im 19. Jahrhundert in Anlehnung an Gestaltungsentwürfe von Peter Joseph  Lenné  zum Landschaftspark überformt wurde. Im Jahr 2005 übernahm die DKB Stiftung für gesellschaftliches Engagement das Anwesen. Sie fördert hier Kunst, Musik, Geschichtsdokumentation, Wissenschaft sowie Ausbildung.     Schloss & Gut Liebenbergbefindet sich 35 Autominuten nördlich vom Flughafen Berlin-Tegel. Von den Autobahnen A 24 (Neuruppin), A 11 (Finowfurt) und A 10 (Mühlenbeck) fahren Sie in Richtung Liebenwalde/Löwenberg. Von der Autobahn A 10 (Autobahndreieck Oranienburg) fahren Sie auf der B 96 in Richtung Nassenheide/ Löwenberg.

Bahnreisende erreichen Liebenberg in knapp einer Stunde Fahrzeit mit dem Regionalexpress aus Berlin (Bahnhöfe Löwenberg oder Grüneberg).    Für Fragen kontaktieren Sie Margarita Tadewosjan Kuratorin   Tel. 030 7727814; 0176 42006414 E-Mail: margarita-t@gmx.net   Mit freundlichen Grüßen   Vorstand des Zentralrats der Armenier in Deutschland   Frankfurt am Main 13.08.2011

AnhangGröße
PDF icon Einladung.pdf156.01 KB