Der Berg-Karabach-Konflikt nach der Unabhängigkeit des Kosovo

ZEI Discussion Paper von Aschot L. Manutscharjan

http://www.zei.de/zei_deutsch/aktuell/index.html

Zentrum für Europäische Integrationsforschung

Center for European Integration Studies

Rheinische Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn

ZEI Discussion Paper C 193/2009

Aschot L- Manutscharjan

Der Berg-Karabach-Konflikt nach der Unabhängigkeit des Kosovo

Im Rahmen des ZEI-Projekts zur Europäischen Nachbarschaftspolitik entwickelt der Publizist Dr. Aschot Manutscharjan die These, dass aufgrund der ständigen Bedrohungen aus Aserbaidschan und den kompromisslosen Verhandlungen ein Sezessionsrecht, wie im Fall der Kosovo-Albaner, scheinbar die einzige Option geblieben ist, um die Existenz und die Würde der Armenier in Berg-Karabach zu schützen. Eine türkisch-armenische Annäherung könnte zu einer friedlichen Lösung des Berg-Karabach-Konfliktes beitragen. Die Option, dass Russland Berg-Karabach so anerkennen könnte, wie es bereits die abtrünnigen georgischen Provinzen Abchasien und Süd-Ossetien als unabhängige Staaten anerkannt hat, ist jedoch nicht sehr wahrscheinlich. Eher, so die These von Dr. Manutscharjan, wir d Russland den Konflikt um die Enklave gegen Aserbaidschan und Armenien weiter instrumentalisieren, um Bakus Annäherung an die USA und an die NATO zu verhindern und Armenien als militärischen Verbündeten fest an sich zu binden.

 

http://www.zei.de/download/zei_dp/dp_c193_Manutscharjan.pdf